Spe­zi­al­tief­bau

Neben den Ver­fah­ren der Boden­ver­dich­tung im Rüt­tel­druck- und Rüt­tel­stopf­ver­fah­ren beherr­schen wir im Bereich „Spe­zi­al­tief­bau” auch wei­te­re schla­gen­de oder vibrie­ren­de Tech­no­lo­gien zum Ein­brin­gen von Grün­dungs­bau­tei­len in Locker­ge­steins­bö­den. Dazu gehört auch die Her­stel­lung von Ver­bau­wän­den im Trä­ger- oder Spundwandverfahren.

Ansprech­part­ner:

Frie­der Arnold

T: +49 3564 6–93948

E‑Mail:
frieder.​arnold@​gmbgmbh.​de

Tief­grün­dung

placeholder

Spund­wän­de

Spundwände

Spund­wän­de kön­nen wir ram­mend, schla­gend oder vibrie­rend ein­brin­gen. Unse­re ein­ge­setz­ten Gerä­te sind ent­we­der mäk­ler­ge­führt oder frei­rei­tend. Dabei liegt unse­re wesent­li­che Kom­pe­tenz im Umgang mit sehr locker gela­ger­ten Böden und im Bereich von vor­han­de­nen und in Betrieb befind­li­chen Verkehrstrassen.

Grün­dung von PV-Anlagen

Eine neue Zukunfts­spar­te ist die Aus­füh­rung von Grün­dungs­ar­bei­ten für Frei­flä­chen-PV-Anla­gen (FF-PVA). Dabei sind wir in der Lage, die Auf­st­än­de­rung von PV-Tischen ent­we­der ram­mend oder boh­rend mit „ver­lo­re­ner Schrau­be“ einzubringen.

Gemein­sam mit unse­rer Geo­tech­nik-Abtei­lung kön­nen wir außer­dem Boden­gut­ach­ten in Ver­bin­dung mit Belas­tungs­tests erstel­len und dar­aus eine Emp­feh­lung für die siche­re Pfahl­grün­dung herleiten.